Blog

Tipps für ein professionelles Bewerbungsfoto

#dasmechanischeauge #bewerbungsfotodüsseldorf #fotografdüsseldorf #fotostudiodüsseldorf
  • Berufserfahrung: Ein guter Bewerbungsfotograf hat Beweise für sein Talent. Auf Nachfrage zeigt er Ihnen gern andere Bewerbungsfotos als Arbeitsproben.
  • Transparenz: Er ist auch kein Geheimniskrämer, sondern sagt Ihnen vorab, wie viel die Bewerbungsbilder kosten und wie viel Zeit Sie mitbringen sollten. Mit Outfitwechsel darf ein Shooting gern eine Stunde dauern.
  • Beratung: Ein erfahrener Fotograf ist auch Stylingberater. Er gibt Ihnen je nach Beruf Tipps für Outfit, Make-Up und Frisur.
  • Auswahl: Bei einem professionellen Fotografen kaufen Sie nicht die Katze im Sack. Nach dem Shooting wählt er mit Ihnen zusammen die besten Bewerbungsbilder aus.
  • Kleidung: Hier gilt die gleiche Regel wie beim Vorstellungsgespräch. Das Outfit sollte zum Job passen, für den Sie sich bewerben. Wird in dem Beruf ein Anzug getragen, sollten Sie das auch auf dem Bewerbungsfoto tun. Ansonsten sind Hemd oder Bluse ausreichend.
  • Bildausschnitt. Das Bewerbungsfoto sollte neben Ihrem Kopf, einen Teil der Schultern zeigen. Der Kopf darf leicht angeschnitten sein. Das wirkt allerdings nur, wenn es gut gemacht ist.

Tipps für ein professionelles Bewerbungsfoto

#dasmechanischeauge #bewerbungsfotodüsseldorf #fotografdüsseldorf #fotostudiodüsseldorf
#dasmechanischeauge #bewerbungsfotodüsseldorf #fotografdüsseldorf #fotostudiodüsseldorf

Tipps für ein professionelles Bewerbungsfoto

#dasmechanischeauge #bewerbungsfotodüsseldorf #fotografdüsseldorf #fotostudiodüsseldorf
#dasmechanischeauge #bewerbungsfotodüsseldorf #fotografdüsseldorf #fotostudiodüsseldorf

Bewerbungsfotos in Düsseldorf?

#dasmechanischeauge #bewerbungsfotodüsseldorf #fotografdüsseldorf #fotostudiodüsseldorf

Bewerbungsfotos in Düsseldorf?

Tipps für ein professionelles Bewerbungsfoto

#dasmechanischeauge #bewerbungsfotodüsseldorf #fotografdüsseldorf #fotostudiodüsseldorf